Für die fehlerfreie bzw. beabsichtigte Darstellung der Webseite aktivieren Sie bitte Java-Script in Ihren Browsereinstellungen.
Sonderausgabe "Modernisierungsreport 2016/17" beleuchtet Herausforderungen und zeigt Lösungspotenzial auf | HUSS Unternehmensgruppe

Sonderausgabe "Modernisierungsreport 2016/17" beleuchtet Herausforderungen und zeigt Lösungspotenzial auf

21.12.2016
Anschrift Name: 
HUSS-MEDIEN GmbH
Name: 
Dr. Stefan Hassels
Anschrift Strasse: 
Am Friedrichshain 22
Anschrift PLZ Ort: 
10407 Berlin
Telefon: 
+49 30 42151-383
Fax: 
+49 30 42151-232
 
21.12.2016

Sonderausgabe "Modernisierungsreport 2016/17" beleuchtet Herausforderungen und zeigt Lösungspotenzial auf

Die Wasserbranche sieht sich seit Jahren mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Demografi-scher Wandel und Veränderungen in den Wasserinfrastruktursystemen, die Themen Energieeffizienz und Eigenerzeugung von Strom und Wärme auf Kläranlagen, der erforderliche Rückhalt von Spurenstoffen und Mikroplastik bei der Abwasserbehandlung, der Umgang mit Klärschlamm oder eine intelligente, digitale Vernetzung von wassertechnischen Anlagen. Fachleute aus Wissenschaft und Praxis berichten, wie mit den Herausforderungen mittel- und langfristig umgegangen werden kann und welche Lösungen für konkrete Anwendungsfälle entwickelt wurden.

Der Modernisierungsreport 2016/17 befasst sich in der 5. Ausgabe u. a. mit dem erforderlichen Wandel von Wasserinfrastrukturen, dem Einsatz von neuartigen Sanitärsystemen und deren Folgen für kommunale Kläranlagen und auch damit, wie Wasser 4.0 in der Schweiz und Dänemark konkrete Gestalt annimmt und welche Vorteile sich daraus ergeben. Es müssen auch nicht immer immense Kosten bei Investitionen entstehen, um die Leistungsfähigkeit der Kläranlagen zu steigern, um sie so an neue gesetzliche Anforderungen anzupassen. Im Gegenteil. Eine kontinuierliche Optimierung von Kläranlagen kann Investitionskosten vergleichsweise gering halten und somit Verbände vor einer weiteren Verschuldung bewahren. Auch sind durch die Anwendung moderner Verfahrenstechnik bauliche Erweiterungen und somit höhere Kosten für den Anlagenbetreiber und letztlich Gebührenzahler mitunter vermeidbar.
Vielen Projekten gemeinsam ist ein partnerschaftliches Miteinander von Wissenschaft, Ingenieurbüros und Betreibern von Kläranlagen, aber auch der Industrie. Daraus können Synergieeffekte für alle Beteiligten entstehen, die es zu nutzen gilt.
Mit seinen umfangreichen Fachbeiträgen und Projektberichten bietet der Modernisierungsreport eine Plattform für den Erfahrungsaustausch der Wasserfachleute sein und Denkanstöße für Veränderungen.

Die Sonderausgabe wwt-Modernisierungsreport kann für 24,00 € zzgl. Porto- und Versandkosten bei der HUSS-Medien GmbH, Leserservice, 10400 Berlin (Tel.: 030/42151-466) oder über das Internet (www.wwt-online.de/sonderausgaben) bezogen werden.

 
 

© HUSS Unternehmensgruppe

Alle Rechte vorbehalten

EXCHAiNGE - The Supply Chainers’ Conference vom 26. – 27. September 2017 in Frankfurt a.M.  | Jetzt informieren